Die globale Suche ist nicht aktiviert.
Zum Hauptinhalt

Kursthemen

  • Datenschutzinformation

    Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), zustehenden Ansprüche und Rechte.

    Mit dieser Datenschutzinformation klären wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unserer Sofortdatenschutz.de Schulungsbereich (nachfolgend „Webseite“) auf. Die Datenschutzinformation gilt unabhängig von den verwendeten Domains, Plattformen und Geräten (z.B. Desktop, Mobile, usw.).

    Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den bei uns in Anspruch genommenen Services.

    Wir verwenden in unserer Datenschutzinformation diverse weitere Begriffe im Sinne der DSGVO. Hierzu zählen Begriffe wie Verarbeitung, Einschränkung der Verarbeitung, Profiling, Pseudonymisierung, Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter, Empfänger, Dritter, Einwilligung, Aufsichtsbehörde und internationale Organisation. Art. 4 DSGVO können Sie entsprechende Begriffsbestimmungen für diese Begriffe entnehmen.

    1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

    Verantwortliche Stelle ist:

    mip Consult GmbH
    Wilhelm-Kabus-Straße 9
    10829 Berlin
    Tel: +49 (0) 30 – 20 88 999 – 00
    Fax: +49 (0) 30 – 20 88 999 – 88
    E-Mail: kontakt@mip-consult.de

    Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

    Yanick Röhricht
    mip Consult GmbH
    Wilhelm-Kabus-Straße 9
    10829 Berlin
    Tel: +49 (0) 30 – 20 88 999 – 00
    datenschutz@mip-consult.de
    www.sofortdatenschutz.de

    1. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

    Wir erfassen bestimmte Daten direkt von Ihnen, darunter Informationen, die Sie selbst eingeben und Daten über Ihre Teilnahme an Kursen sowie Daten von Drittanbieter-Plattformen, die Sie mit dem Sofortdatenschutz.de Schulungsbereich verbinden. Wir erfassen ferner einige Daten automatisch, darunter Informationen über Ihr Gerät und über die Services, mit denen Sie interagieren oder die Sie benutzen.

    2.1 Von Ihnen uns bereitgestellte Daten und Speicherdauer

    Welche Daten wir von Ihnen oder über Sie erfassen, richtet sich nach der Art und Weise, wie Sie die Services nutzen. Nachstehend finden Sie einige Beispiele, die deutlich machen, welche Daten wir erfassen.

    Wenn Sie durch das Registrieren ein Konto erstellen und die Services nutzen, u. a. auch über eine Drittanbieter-Plattform, erfassen wir alle Daten, die Sie direkt bereitstellen, darunter:

    Kontodaten

    Um bestimmte Funktionen nutzen zu können (wie z. B. das Einschreiben in einen Kurs), müssen Sie ein Benutzerkonto erstellen. Wenn Sie Ihr Konto erstellen oder aktualisieren, sammeln und speichern wir die von Ihnen bereitgestellten Daten, wie z. B. Anmeldename, Vorname und Name, Stadt und Land (beide freiwillige Angaben), Kennwort, E-Mailadresse des/der Schulungsteilnehmer:in und ggfs. die E-Mailadresse des/der Vorgesetzten (freiwillig) und teilen Ihnen eine „ID-Nummer“ mit

    Max. 2 Jahre

    Kursdaten

    Wenn Sie sich in Kurse einschreiben und an diesen teilnehmen, erfassen wir bestimmte Daten, z. B. Kurse, Aufgaben und Tests, die Sie angefangen und abgeschlossen haben; Kurskäufe; Teilnahmebescheinigungen;

    Max. 2 Jahre

    Zahlungsdetails von Teilnehmer:innen

    Wenn Sie etwas kaufen, erfassen wir bestimmte Daten über Ihren Kauf (z. B. Ihren Namen, die Firma und die Firmenanschrift, die zur Abwicklung Ihrer Bestellung notwendig sind. Sollten Sie sich bei der Zahlung für die Abwicklung über Paypal entscheiden, müssen Sie bestimmte Zahlungs- und Rechnungsstellungsdaten diesem Zahlungsabwicklungspartner direkt bereitstellen, darunter Name, Kreditkarten oder Kontodetails und die Rechnungsadresse. Die Datenschutzinformation von Paypal finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

    10 Jahre (gesetzliche Aufbewahrungsfrist)

    Kommunikation und Support

    Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um uns um Support zu bitten oder um Probleme oder Bedenken zu melden (unabhängig davon, ob Sie ein Konto erstellt haben), erfassen und speichern wir Ihre Kontaktinformationen, Nachrichten und andere Daten über Sie, wie z. B. Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Nachrichten, Ihren Standort, Ihren Sofortdatenschutz.de Schulungsbereich Anmeldenamen sowie andere Daten, die Sie uns bereitstellen oder die wir automatisiert erfassen (wie nachfolgend erläutert). Wir nutzen diese Daten, um Ihnen zu antworten und Ihren Fragen oder Bedenken im Einklang mit diesen Datenschutzbestimmungen nachzugehen.

    Max. 1 Jahr

    Die oben aufgeführten Daten werden von uns gespeichert und mit Ihrem Konto verbunden.

    2.2 Von uns auf automatischem Wege erfasste Daten und Speicherdauer

    Wenn Sie auf die Services zugreifen (dazu gehört auch das Durchsuchen der Kurse), erfassen wir bestimmte Daten auf automatischem Wege, darunter:

    Systemdaten

    Technische Daten über Ihren Computer oder Ihr Gerät, wie z. B. IP-Adresse, Gerätetyp, Art und Version des Betriebssystems, eindeutige Gerätekennungen, Browser, Browsersprache, Domäne und andere Systemdaten sowie Plattformtypen („Systemdaten“).

    Max. 10 Tage

    Nutzungsdaten

    Nutzungsstatistiken über Ihre Interaktionen mit den Services, wie z. B. die aufgerufenen Kurse, die auf bestimmten Seiten oder im Service verbrachte Zeit, besuchte Seiten, benutzte Funktionen, Ihre Suchanfragen, Klickdaten, Datum und Uhrzeit, Referrer sowie andere Daten zu Ihrer Nutzung der Services („Nutzungsdaten“).

    Max. 10 Tage

    Ungefähre geografische Daten

    Anhand Ihrer IP-Adresse wird der ungefähre geografische Standort berechnet. Dies umfasst unter anderem das Land, den Ort und die geografischen Koordinaten.

    Max. 10 Tage

    Die oben aufgeführten Daten werden anhand von Serverprotokolldateien und Tracking-Technologien erfasst, wie im Abschnitt „Cookies und Datenerfassungstools“ eingehender erläutert. Sie werden von uns gespeichert und mit Ihrem Konto verbunden.



    3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

    Zwecke

    Rechtsgrundlage

    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, insbesondere zur Kontaktaufnahme (z. B. über unser Kontaktformular bzw. per E-Mail zur Bearbeitung und Abwicklung der Anfrage, Versand von Newslettern, Werbeansprache per Telefon, E-Mail, SMS etc.) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

    Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind daher vom Widerruf nicht betroffen. Der Widerruf kann an die oben genannten Kontaktdaten oder an
    widerruf@mip-consult.de erfolgen.

    Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO

    Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet.

    Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der Person, Art. 6 Abs. Satz 1 lit. b) DSGVO

    Wenn Sie unsere Website zum ersten Mal besuchen, werden Sie gefragt, ob Sie nur notwendige Cookies oder alle Cookies akzeptieren möchten - wenn Sie alle Cookies auswählen, ermöglicht uns dies auch die Durchführung von Marketingaktivitäten, die auf Ihren Interaktionen mit der Website, anderen Marketingkanälen und anderen Dritten wie sozialen Netzwerken basieren.

    Um mehr über Cookies zu erfahren, insbesondere auch zur Verwaltung und Löschung von Cookies, siehe unten im Abschnitt Cookies.

    Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO

    • Bereitstellung und Verwaltung der Services, darunter die Ermöglichung der Kursteilnahme, die Ausstellung von Kursabschlusszertifikaten, die Anzeige von individuellen Inhalten und die Ermöglichung der Kommunikation mit anderen Nutzern;

    • Verarbeitung Ihrer Anfragen zu Kursen, Produkten, bestimmten Services, Informationen oder Funktionen sowie deren Bestellung

    • Kommunikation mit Ihnen über Ihr Konto wie folgt:

      • Beantworten Ihrer Fragen und anderer Anliegen

      • Senden administrativer Nachrichten und Informationen an Sie, z. B. Benachrichtigungen zu Serviceänderungen und Aktualisierungen unserer Vereinbarungen;

      • Zusenden von Informationen, z. B. per E-Mail oder Textnachricht, über Ihre Kursfortschritte und andere verfügbare Kurse (Sie können den Erhalt derartiger Informationen jederzeit ablehnen)

    • Verwaltung Ihres Kontos und Ihrer Kontoeinstellungen

    • Erleichtern der technischen Funktionsweise der Services, darunter Problembehebung und die Klärung von Fragen, Schutz der Services und die Verhinderung von Betrug und Missbrauch

    • Bitten um Feedback von Schulungsteilnehmer:innen


    Durchführung des Vertrages, Art. 6 Abs. Satz 1 lit. b) DSGVO

    Ihre Zugriffsdaten (siehe oben unter Punkt 2 aufgeführte Daten) verarbeiten wir zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten. Wir verfolgen dabei insbesondere folgende berechtigte Interessen:

    • Vermarktung und Organisation von Umfragen und Werbeaktionen, die von uns durchgeführt werden

    • Ermittlung weiterer Informationen über Sie durch Verknüpfen Ihrer Daten mit zusätzlichen Daten über dritte Datenanbieter und/oder durch Analysieren der Daten mithilfe von Analysedienstanbietern;

    • Verbesserung unserer Services und Entwicklung neuer Produkte, Services und Features

    • Wie gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig oder wie anderweitig nach unserer eigenen Einschätzung notwendig, um die Sicherheit oder Integrität unserer Nutzer, Mitarbeiter, der Öffentlichkeit oder unserer Services zu gewährleiste.

    • Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere der Sicherheit der Webseite;

    • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.


    Im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO



    4. Wer bekommt meine Daten?

    Innerhalb der mip-Consult GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

    Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu den oben genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing. Sofern wir Auftragsverarbeiter einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

    Eine Weitergabe von Daten an Dritte, die nicht Auftragsverarbeiter sind, erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes erforderlich ist oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Bei der rein informatorischen Nutzung der Webseite geben wir grundsätzlich keine Daten an Dritte weiter.



    5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

    Aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) werden Logfile-Informationen für die Dauer von maximal 10 Tagen gespeichert und danach gelöscht (siehe oben Punkt 2). Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

    Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung eines Vertrages über Kontaktformular oder per E-Mail umfasst.

    Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

    Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.



    6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

    Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union – EU) findet nicht statt.



    7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

    Jede betroffene Person hat

    • das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO (d.h. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen),

    • das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO (d.h. für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen),

    • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO (d.h. Sie haben ggf. das Recht, die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn z.B. für eine solche Verarbeitung kein legitimer Geschäftszweck mehr besteht und gesetzliche Aufbewahrungspflichten die weitere Speicherung nicht erfordern),

    • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO (d.h. Sie haben ggf. das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln).

    Ferner können Sie Einwilligungen, grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen.

    Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

    Zusätzlich möchten wir auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art 21. DSGVO hinweisen:

    Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

    Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und es fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

    Der Widerspruch ist, wenn möglich, zu richten an:

    mip Consult GmbH
    Wilhelm-Kabus-Straße 9
    10829 Berlin
    oder per E-Mail an:
    widerspruch@mip-consult.de




    8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling?

    Im Rahmen des Zugriffs auf unsere Webseite bzw. im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten Ihre Daten nicht automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).



    9. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

    Im Rahmen unserer Webseite müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Nutzung unserer Webseite technisch bzw. aus IT-Sicherheitsgründen erforderlich sind. Sofern Sie diese Daten nicht bereitstellen, können Sie unsere Webseite nicht nutzen.

    Im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind. Andernfalls können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten.



    11. Cookies

    Wir verwenden auf unseren Internetseiten Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die in der Regel aus Buchstaben und Zahlen bestehen und bei Besuch bestimmter Internetseiten auf dem Computer des Nutzers abgelegt werden.

    Einige dieser Cookies sind für die Funktion unserer Webseite unerlässlich, während andere Cookies uns dabei helfen, unsere Webseite zu verbessern, indem wir Einblicke in die Nutzung der Webseite durch Sie erhalten.

    Standardmäßig verwenden wir nur notwendige Cookies. Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalitäten unserer Webseite. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig angezeigt werden bzw. einzelne Bereiche funktionieren unter Umständen nicht richtig. Erforderliche Cookies können nur durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindert werden.

    Cookies, die nicht für die Funktion der Webseite notwendig sind („nicht-notwendige Cookies“), verwenden wir aktuell nicht.



    12. Unsere Social Media Präsenzen

    Sie finden uns mit Präsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, damit wir auch dort mit Ihnen kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren können. Wir weisen darauf hin, dass dabei Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können und dass die Daten dort im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet werden. Aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer können Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Hierfür werden u.U. Cookies auf den Computern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. In diesen Nutzungsprofilen können auch anderweitige Daten gespeichert werden, insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind.

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer möglichst breit aufgestellten Kommunikation mit unseren Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Falls die jeweiligen sozialen Netzwerke eine Einwilligung für die Datenverarbeitungen einholen, ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Für Informationen über die jeweiligen Verarbeitungen und die jeweiligen Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Datenschutzerklärungen der Anbieter:

    • Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA) – Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization

    • Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland) – Datenschutzinformation / Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.
      Im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, empfehlen wir, dass diese direkt bei den Anbietern geltend gemacht werden, da die Anbieter direkten Zugriff auf die Daten haben. Sollten Sie dennoch Unterstützung benötigen, dann können Sie sich an die oben benannten Kontaktdaten wenden.

    • LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland) – Datenschutzinformation https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy , Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out,

    • Google/ YouTube (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) – Datenschutzinformation: https://policies.google.com/privacy, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated